Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

 

Wir werden in unserem Leben immer wieder mit Abschieden und Verlusten konfrontiert. Dabei kann es sich um kleine Abschiede, beispielsweise der Umzug eines besten Freundes oder der Wechsel von einer Schule in die Nächste. Ebenso aber gibt es auch wesentlich größere Verluste, wie der Tod eines geliebten Menschen. Der endgültige Verlust durch den Tod bringt eine schmerzhafte und schwierige Zeit mit sich. Er kann uns in eine Krise stürzen, aber auch stärken und Chance beinhalten. 

Reaktionen in der Trauer können sehr unterschiedlich sein. Sie reichen von keiner Reaktion hin bis zu starken Emotionen, etwa von Fröhlichkeit bis zur tiefen Traurigkeit, von Wutanfällen bis zum Rückzug. 

In der Trauerarbeit gibt man diesen Gefühlen Raum und die Möglichkeit einen Ausdruck dafür zu finden. Alle Gefühle sind normal und legitim. Sie sind Teil von uns und dürfen thematisiert werden, auch wenn wir die unangenehmen Gefühle gerne bei Seite schieben. 

Wesentlich im Trauerprozess ist ebenso der Blick nach vorne und dass der geliebte, verlorene Mensch als treuer Begleiter verinnerlicht wird. Hierbei spielt die Erinnerungsarbeit eine wichtige Rolle.  

 

Kinder trauern im Vergleich zu Erwachsenen anders. Sie sind viel sprunghafter und hüpfen oft von einer Emotion in die Nächste. Ihre Reaktionen können zwischen starken Emotionen schnell wechseln, beispielweise von Fröhlichkeit in eine tiefe Traurigkeit oder zu starken Wutanfällen. Das kann bei Erwachsenen oft zu Unsicherheit oder Hilflosigkeit führen. 

Sollten Sie Beratung oder Unterstützung suchen, sind Sie bei mir genau richtig! Betroffene ab 18 Jahre können sich direkt über die Webpage bei mir melden.

 

Trauerbegleitungen für Kinder und Jugendliche biete ich im Rahmen meiner Tätigkeit bei RAINBOWS an. Anmeldung und Informationen: Landesstelle RAINBOWS NÖ, Tel: 0650/6730827, [email protected]; www.rainbows.at

 

Trauerbegleitung, Trauerbegleiterin, für Kinder, Jugendlichen und Erwachsene